Naturheilpraxis Werner Bluhm          

Heilpraktiker & Notfallsanitäter


Hypnose ist ein therapeutisches Verfahren zur Erzeugung eines Bewussseinszustands, welcher sich durch die Fixierung der Aufmerksamkeit nach innen auszeichnet.

Hypnose ist nichts anderes wie vom Bewusstsein ins Unterbewusstsein zu gelangen.

Jeder Mensch ist hypnotisierbar.

Voraussetzung ist, SIE haben keine Angst und können sich gut konzentrieren.

Die Hypnose wird eingesetzt, um körperliche oder seelische Erkrankungen zu behandeln.

Der therapeutische Nutzen entsteht dabei durch den erleichterten Zugang zu Prozessen auf körperlicher, emotionaler und kognitiver Ebene.

Das Wort Hypnose stammt vom griechischen Wort "hypnos" ab und bedeutet Schlaf.

Anwendungsgebiete:

  • Depressionen
  • Ängste (Prüfung, Führerschein, Höhen- o. Flugangst usw)
  • Zwänge
  • Schlafstörungen
  • sexuelle Störungen
  • Süchte und Abhängigkeiten
  • Schmerz (organisch, psychogen)
Historisches

Bereits 2000 v. Chr.  verwendeten Fakire und Yogis Trancetechniken, um einen Zustand innerer Versenkung zu erreichen.

Erstmals nutzte Paracelsus (1494-1541) hypnoseähnliche Techniken zur Behandlung von Nervenkrankheiten.

Im 19. Jahrhundert wurde die Hypnose erstmals systematisch vor allem von Vertretern der Psychoanalyse, wie Sigmund Freud, verwendet.

Während des Ersten und Zeiten Weltkriegs wurde die Hypnose auch zur Behandlung von Soldaten angewendet, da die Kriegserlebnisse mit Hilfe der Hypnose leichter verarbeitet werden konnten.

Heute wird die Hypnose hauptsächlich in der Schmerztherapie, zur Vor- und Nachbereitung von Operationen und als begleitende Maßnahme während einer Psychotherapie eingesetzt.

  • 20190814_114420
    20190814_114420
  • 20190814_114458
    20190814_114458
  • 20190814_114528
    20190814_114528


Anruf
Infos